Grundbedürfnisse und Grundkonflikte: Verbale Interventionen in der Aufstellungsarbeit mit: Martin Schulmeister und Diana Drexler am 3. Tag

Veranstaltungsdetails

8601

ReferentInnenName

Referentin

Dr. Diana Drexler

Referent

Martin Schulmeister

09.03.2023 10:00 Uhr

11.03.2023 14:00 Uhr

Wieslocher Institut für systemische Lösungen
Heidelberger Str. 1a
69168 Wiesloch
Internet: wieslocher-institut.com

In der Aufstellungsarbeit werden menschliche Grundbedürfnisse (z. B. Zugehörigkeit, Gesehen werden , Anerkennung) und deren fehlende Versorgung in der Lebens- und Familiengeschichte besonders deutlich.

Die nachholende Versorgung dieser Bedürfnisse ist wesentlicher Bestandteil der Prozessarbeit und geschieht einerseits mit Hilfe von Sätzen ( so gen. kurative Sonden), aber auch durch konkrete Handlungen im Aufstellungsgeschehen (Anlehnen, Rückgabe von Last, Hinbewegung oder Verabschiedung).

Die Versorgung der eigenen Grundbedürfnisse ist auch eine wichtige Voraussetzung für die Arbeit von Berater+innen und Therapeut*innen, um sich mit den Themen der Klient*innen nicht selbst zu verstricken.

 

Im ersten Seminarteil (M. Schulmeister) wird es darum gehen, Grundbedürfnisse und – konflikte kennen zu lernen, sich darüber bewusster zu werden und zu üben, wie man dieses Wissen als Ressource für die Begleitung von Klient*innen einsetzen kann. Dies erleichtert auch den Zugang zu intuitiven Prozessen.

Im zweiten Teil des Seminars (D. Drexler) werden die Formulierung und der Einsatz von kurativen und performativen Sonden in der Aufstellungsarbeit selbsterfahrungsbezogen geübt.

Tag 1: 10:00 -19:00 Uhr, Tag 2: 9.30 - 18.30 Uhr, Tag 3: 9.00 - 14.00 Uhr

398 EUR