Grundkurse SystA

Weiterbildung Systemaufstellungen

Leitung: Diana Drexler

 

Aufstellungsarbeit hat eine starke Verbreitung bei allen Berufsgruppen erfahren, die im medizinischen, therapeutischen, beraterischen und pädagogischen Bereich, aber auch im Organisationskontext mit Menschen arbeiten.

 

Unsere Weiterbildung „Systemaufstellungen“ gliedert sich in zwei Weiterbildungsabschnitte: einen Grundkurs und Aufbauseminare.

Grundkurs und Aufbauseminare können getrennt voneinander gebucht werden.

 

Im Grundkurs werden die Grundlagen und die wichtigsten Formate von Familien-, Struktur- und Organisationsaufstellungen behandelt.

In den Aufbauseminaren stellen erfahrene GastlehrtherapeutInnen erweiterte Vorgehensweisen und spezifische Formate der Aufstellungsarbeit vor.

 

Die Aufbauseminare können je nach Interesse selbst gewählt werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, den Schwerpunkt des Aufbaukurses auf Organisationsaufstellungen zu legen (siehe unten).

 

 

Zielgruppe für den Grundkurs „Systemaufstellungen“

Der Grundkurs ist geeignet für Personen, die Grundlagen der systemischen Aufstellungsarbeit (Wieslocher Modell) intensiv kennen lernen und deren Einsatzmöglichkeiten in ihrem beruflichen Kontext erproben, üben und reflektieren möchten.

 

Empfehlungen für die Teilnahme am Grundkurs:

  • Beraterische/therapeutische Grundausbildung (begründete Ausnahmen sind möglich)

  • Tätigkeit in einem beruflichen Feld, in dem die Umsetzung systemischer und szenischer Ideen und Vorgehensweisen möglich ist.

  • Selbsterfahrung mit Aufstellungen bei LehrtherapeutInnen des WISL

 

 

Struktur und Inhalte - Grundkurs „Systemaufstellungen“

Das hier vorgestellte Wieslocher Modell ist systemisch - integrativ ausgerichtet. Es verbindet Prinzipien und Vorgehensweisen der systemischen Beratung mit Konzepten psychodynamischer und humanistischer Ansätze.

Die Teilnehmenden erhalten eine umfassende Einführung in Prinzipien systembezogenen Denkens und Handelns mit dem Schwerpunkt „Szenische Verfahren“.

 

Anhand persönlicher Beispiele und theoretischer Inputs werden Informationen über wesentliche Dynamiken in Familien (Herkunfts-, Gegenwartssystem) vermittelt.

Außerdem werden grundlegende Formate der Strukturaufstellungen vorgestellt.

In einem Modul liegt der Schwerpunkt auf Einsatzmöglichkeiten im Einzelsetting von Coaching, Supervision und Organisationsberatung.

 

Der Grundkurs Systemaufstellungen besteht aus 15 Seminartagen.

Diese können nur zusammen gebucht werden.

 

Abschluss

Voraussetzung für eine Bescheinigung „Grundkurs Systemaufstellungen“ ist die Teilnahme an allen Seminaren. Bei einer Gesamtfehlzeit von mehr als 10% müssen die Ausfallstunden nachgeholt werden; dies ist für eine Organisationsgebühr von 80 Euro in der nächsten Weiterbildung möglich, wenn dort ein freier Platz zur Verfügung steht.

 

Kosten Grundkurs „Systemaufstellungen“

Grundkurs (15 Seminartage):  1.995 EUR

Einmalige Organisationsgebühr: 80,- EUR

Es besteht die Möglichkeit, die Teilnahmegebühr in drei Raten per Lastschrifteinzug zu bezahlen.   

 

Zertifizierung

Das WISL ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DgfS), die Weiterbildung orientiert sich an den Standards der Gesellschaft: www.systemaufstellung.com

Die Weiterbildung ist bei der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen und bei der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg akkreditiert.

 

 

Teilnehmend beobachten und Protokoll führen –

Ein Angebot für Personen, die den GK SA besuchen oder absolviert haben:

Für Teilnehmende am GK SA besteht die Möglichkeit, an Selbsterfahrungsseminaren von Diana Drexler als ProtokollantIn teilzunehmen (keine Teilnahmegbühr).

Um selbst auch als StellvertreterIn fungieren zu können und um nicht das ganze Seminar protokollieren zu müssen, empfehlen wir, die Aufgabe zu zweit zu übernehmen. In diesem Fall erhalten Sie für die Teilnahme je 50% Ermäßigung.

Anfrage und Anmeldung: Im Organisationsbüro bei Frau Dipper.

Eine kurze Einführung in die Protokollarbeit erfolgt 15 min vor Seminarbeginn durch Diana Drexler. Das Protokoll ist innerhalb von zwei Wochen an Diana Drexler zu senden.

 

Bei inhaltlichen Fragen zur Weiterbildung wenden Sie sich gerne direkt an Diana Drexler (post@dianadrexler.de)

 

Anmeldung/Bewerbung

 

[image] [image]

>>> Zu den Terminen <<<