Grundkurse

Überblick Fortbildungsreihe Gesundheitscoaching und Stressmanagement

Leitung: Diana Drexler

 

In dieser Fortbildungsreihe wird das Integrierte Stressbewältigungsprogramm (ISP, Drexler 2014) praxisbezogen vermittelt, so dass es die Teilnehmenden in ihrem beruflichen Alltag mit Patienten/Klienten oder für den eigenen Bedarf anwenden können.

 

Die Fortbildungsreihe besteht aus Grundkurs- und Themenseminaren sowie Zertifizierungskursen, die alle einzeln gebucht werden können.

Eine chronologische Belegung der Grundkursseminare ist empfehlenswert.

 

Besondere Vorteile der Fortbildungsreihe:  

  • Modularer Aufbau: Das vermittelte Methodenrepertoire ermöglicht je nach Indikation, Zeit und Setting flexible Schwerpunktsetzung.

  • Die Themenseminare können je nach Ausbildungsbedarf und Tätigkeitsschwerpunkt selbst ausgewählt und individuell belegt werden.

  • Der Grundkurs und die meisten Themenseminare werden von den Kammern (LÄK und LPK) akkreditiert.

  • Wenn eine Empfehlung durch die Kursleitung vorliegt, können sich FortbildungsteilnehmerInnen mit dem WISL-Zertifikat kostenfrei in eine Adressenliste auf unserer Homepage eintragen lassen.

  • Anerkennung durch die Krankenkassen möglich:

  • Wenn Sie die drei Grundkursseminare (ISP) besucht haben und die weiteren Voraussetzungen der ZPP für die Zertifizierung erfüllen, können Sie bei uns einen Zertifizierungskurs zur Anerkennung durch die Krankenkassen absolvieren (1,5 Tage).

 

Grundkursseminare Gesundheitscoaching und Stressmanagement

 

Zielgruppe und Voraussetzungen

Die Fortbildungsreihe richtet sich an Fachkräfte in medizinischen, therapeutischen, beraterischen, psychosozialen, pädagogischen Berufsbildern, die gesundheitsfördernde Maßnahmen in unterschiedlichen Kontexten (z. B. Praxis, Klinik, Kita, Schule, Betrieb) entwickeln und umsetzen.

Die Seminare haben durch ihren hohen Selbsterfahrungsanteil auch das Ziel, den eigenen Umgang mit Belastungen zu überprüfen und die eigene Psychohygiene im beruflichen Alltag zu stärken.

Empfohlene Voraussetzungen für die Teilnahme sind:

  • Eine medizinische, beraterische oder therapeutische Grundausbildung

  • Grundkenntnisse in einer Entspannungsmethode

 

Struktur und Inhalte der Grundkursseminare

In den Grundkursseminaren werden die theoretischen Grundlagen und methodisches Handwerkszeug für verschiedene Methoden der Belastungsbewältigung (körperlich, kognitiv, emotional) vorgestellt.  

Die Theorie- und Methodentools basieren auf einem ressourcenorientierten, systemisch-integrativen Verständnis stressbedingter Probleme und beziehen kognitiv-verhaltensorientierte Methoden sowie körper- und emotionszentrierte Übungen aus verschiedenen Therapierichtungen mit ein.

Ihre Anwendbarkeit wird für verschiedene Kontexte (z.B. Gesundheitscoaching, betriebliche Gesundheitsförderung, Klinik) und unterschiedliche Settings (Einzel, Gruppe) vorgestellt.

 

Abschlüsse und Zertifikate

  • Die Seminare sind einzeln buchbar. Sie erhalten für jedes Seminar eine Teilnahmebestätigung.

  • Bescheinigung Grundkurs „Gesundheitscoaching und Stressmanagement“ (9 Tage)

 

Voraussetzungen WISL - Fortbildungszertifikat „Systemisch-Integratives Gesundheitscoaching und Stressmanagement“:

  • Medizinische, Therapie- oder Beraterausbildung

  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in dem helfenden oder in dem Beratungsberuf

  • Grundkenntnisse in einer Entspannungsmethode (bevorzugt PMR)

  • Grundkurs ISP (9 Tage)

  • Themenseminare (6 Tage): Die Themenseminare aus der Themenreihe „Stress, Gesundheit, Psychosomatik“ können je nach Tätigkeitsschwerpunkt und Interesse selbst zusammengestellt und individuell belegt werden.

  • Praxis-/Selbsterfahrungstage (3 Tage): diese sind frei wählbar aus den Themenreihen „Therapie und Selbsterfahrung“ (Systemaufstellungen“ als Teilnehmerin) oder „Praxistage“

 

>>> Zu den Terminen <<<