Existenzielle Verunsicherung mit Ralf Vogel und Diana Drexler (3. Tag)

Veranstaltungsdetails

8649

ReferentInnenName

Referentin

Dr. Diana Drexler

Referent

Prof. Ralf T. Vogel

18.02.2023 14:00 Uhr

20.02.2023 14:00 Uhr

Wieslocher Institut für systemische Lösungen
Heidelberger Str. 1a
69168 Wiesloch
Internet: wieslocher-institut.com

Beratung und Psychotherapie entwickelten sich über die letzten Jahrzehnte in Mitteleuropa in einem gesellschaftlichen Klima von weitgehender Sicherheit und Frieden. Globale Ausnahmeszenarien wie zuletzt die Corona-Pandemie lassen diese selbstverständliche Grundlage schwinden, und sowohl Patient*innen/Klient*innen als auch Therapeut*innen/Berater*innen erleben diese Verunsicherung auch in der therapeutischen/beraterischen Situation. Gleichzeitig sind wir aber auch herausgefordert, zu gesellschaftlichen Prozessen in makrosozialen Krisenkontexten fachlich Stellung zu nehmen.

 

An den ersten beiden Tagen des Seminars (R. Vogel) wird es darum gehen, wie die existenziellen Themen unseres Menschseins, die Fragen nach Vergänglichkeit, Sinn, Beziehung und Freiheit in verunsichernden Zeiten "energetisiert" werden und wie sie wiederum die individuelle und kollektive Verunsicherung nähren. Dabei wird auf die Risiken und Chancen für den therapeutischen/ beraterischen Prozess und für die individuelle Entwicklung eingegangen.

 

Die Teilnehmenden sind eingeladen, persönliche und berufliche Fragen zur Thematik einzubringen und gemeinsam zu diskutieren.

 

Am dritten Tag (D. Drexler) sind die Teilnehmenden eingeladen, das Seminarthema selbsterfahrungsbezogen (z. B. mittels Selbstbefragungsformaten, Aufstellungen) zu vertiefen.

 

Es wird ein Selbsterfahrungstag anerkannt.

1. Tag: 14.00 - 20.30 Uhr, 2. Tag: 9.30 – 18.30 Uhr, 3. Tag: 9.00 - 14.00

Vogel, R: Existenzielle Themen in der Psychotherapie, Kohlhammer,

Vogel, Ralf: Psychotherapie in Zeiten kollektiver Verunsicherung, Springer

398 EUR