Tod und Sterben mit Ralf Vogel und Diana Drexler (3. Tag)

Veranstaltungsdetails

8669

ReferentInnenName

Referentin

Dr. Diana Drexler

Referent

Prof. Ralf T. Vogel

15.07.2023 14:00 Uhr

17.07.2023 14:00 Uhr

Wieslocher Institut für systemische Lösungen
Heidelberger Str. 1a
69168 Wiesloch
Internet: wieslocher-institut.com

Auf der individuellen Ebene konfrontieren uns lebensbedrohliche Erkrankungen, Älter- und Altwerden, Verluste wichtiger Beziehungspersonen mit der Unvermeidbarkeit und Unbegreifbarkeit des Todes. Diese existenziellen Fragestellungen werden angesichts kollektiver Ausnahmeszenarien wie Pandemien, Natur- oder Technikkatastrophen noch dringlicher.

 

Immer häufiger suchen einzelne Menschen und Teams in diesen existenziellen Notsituationen beraterische/ therapeutische Unterstützung oder Supervision.

 

Der helfende Kontakt wird zu einer Schicksalbegenung zweier Menschen, die sich nun gemeinsam den Themen der Vergänlichkeit und Endgültigkeit stellen.

 

An den ersten beiden Tagen des Seminars (R. Vogel) wird es darum gehen, die therapeutische/beraterische Beziehung im Angesicht von Sterben und Tod in den Fokus nehmen. Dabei wird eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Todesthema angeregt und gefördert.

 

Am dritten Tag (D. Drexler) sind die Teilnehmenden eingeladen, das Seminarthema selbsterfahrungsbezogen (z. B. mittels Selbstbefragungsformaten, Übungen, Aufstellungen) zu vertiefen.

 

Es wird ein Selbsterfahrungstag anerkannt.

1. Tag: 14.00 - 20.30 Uhr, 2. Tag: 9.30 – 18.30 Uhr, 3. Tag: 9.00 - 14.00

Vogel, R: Todesthemen in der Psychotherapie, Kohlhammer

Vogel, R: Der Tod ist groß, wir sind die Seinen, Patmos

398 EUR